Orte & Region im Ruppiner Land

Willkommen im Ostprignitz-Ruppin

Diese Region hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Jede Jahreszeit ist merklich anders und bringt einen einzigartigen Blickwinkel in die Region. Die kleineren Gemeinden und Bezirke in ganz Brandenburg gedeihen durch die Verbindung von Straßen, Flüssen und Wegen, die in eine natürliche gemeinsame Umgebung eingebettet sind. Diese Verbindung durch die Natur verbindet sie alle und schafft eine symbiotische Beziehung, die dem friedlichen Gedeihen gewidmet ist.

Hier ist eine kurze Einführung in einige Bezirke und Städte in der Region!

 
Alt Ruppin ist das Tor zu Ruppiner SchweizAlt Ruppin ist das Tor zu Ruppiner Schweiz
Fontanestadt Neuruppin in BrandenburgFontanestadt Neuruppin
Rheinsberg im Ruppiner LandRheinsberg
 
 

Alt Ruppin ist bekannt als Tor zur Ruppiner Schweiz und bietet einen hervorragenden Mittelpunkt für die Erkundung eines der größten Seensysteme Europas. Wir befinden uns gegenüber der Nikolaikirche, die im 14. Jahrhundert gebaut wurde. Auf der Insel Poggenwerder im Norden des Ruppiner Sees, befand sich im Mittelalter die Slawenburg Ruppin.
Sie war vermutlich das Zentrum des Stammes der Zamzizi. Im nördlichen Vorgelände entstand eine Marktsiedlung mit Nikolaikirche, östlich daran und jenseits des Rhins der Kietz, heute immer noch Fischerkietz genannt, die Siedlung Ruppin, später Alt Ruppin genannt, war entstanden. Um 1214 übernahm Graf von Arnstein die Burg Ruppin. Dieser wurde der Stammvater der Grafen von Lindow-Ruppin. Zwischen 1230 und 1240 wurde noch unter der Hand von Gebhard nordöstlich von Ruppin das Kloster Lindow gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung für Alt Ruppin stammt aus dem Jahre 1237 als Olden Ruppyn.

Merh lesen

Am 14 Kilometer langen Ruppiner See und an der sich in Richtung Norden anschließenden Seenkette, finden Sie Natur pur. Neuruppin mit seiner einzigartigen Stadtanlage hat bis heute sein unverwechselbares Gesicht erhalten und gilt als die Preußische Stadt Preußens. Die breiten Straßen, die drei großen Plätze und die klassizistischen Häuser sind Zeitzeugen der Aufklärung. Entdecken Sie nur eine knappe Autostunde von Berlin entfernt eine Stadt voller Geschichte, traumhaft schön gelegen am Ruppiner See- Neuruppin, die Fontanestadt. Hier vereinen sich Architektur, Kultur und Natur auf ganz bezaubernde Weise.

Mehr lesen

Nördlich von Neuruppin erwartet Sie Rheinsberg mit Schloß und Park.
Von 1736 bis 1740 lebte und schwärmte Kronprinz Friedrich von dieser schönen Umgebung. Alljährlich lädt die Kammeroper und die Musikakademie zu wunderschönem Outdoor und Indoor Konzerten ein. Eine Wanderung durch den Schloßpark ist ein "Muss für jeden Rheinsberger Besucher". 

Mehr lesen

 
 
Fehrbellin bei NeuruppinFehrbellin
Wustrau-Altfriesack am Ruppiner SeeWustrau-Altfriesack
Lindow (Mark) in BrandenburgLindow Mark
 
 

Fehrbellin, bekannt durch die Schlacht bei Hakenberg, liegt 16 km südlich von Neuruppin. Ein umfangreiches, ehemaliges Moorgebiet, das Luch, schließt an die Feldlandschaft zwischen Neuruppin und Fehrbellin an. Hier besiegte der Große Kurfürst 1675 die Schweden. Ihm zu Ehren wurde 1902 das Kurfürstendenkmal im Kurfürstenpark errichtet.

Eine Besonderheit am Luch ist die große Vielfalt an regionalen Produzenten. Auch wir beziehen hier einige unserer regionalen Produkte aus dieser Region.

Mehr lesen

Wustrau liegt an der südlichen Spitze des Ruppiner Sees. Theodor Fontane beginnt seine Wanderungen durch die Mark Brandenburg mit Wustrau. Die Kirche beschreibt er als das Ideal einer märkischen Dorfkirche. Das Brandenburg-Preußen-Museum, sowie viele schöne Wanderwege befinden sich in und in der gesamten Region.
Der Ort ist Geburts- und Begräbnisort von Hans-Joachim von Zieten, dem Husarengeneral, und seines Sohnes Friedrich Christian Ludwig Emil Graf von Zieten, dem Landrat.
Im Zieten-Schloß, um 1750 erbaut, residiert heute die Deutsche Richterakademie. Das Brandenburg-Preußen-Museum sowie viele schöne Wanderwege befinden sich in und in der gesamten Region.

Mehr lesen 

Stadt der Drei Seen - Staatlich anerkannter Erholungsort. Eingebettet in den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ist Lindow. ein hübsches Fleckchen Erde − fern vom Großstadtstress.
Lindow liegt verträumt zwischen weiten, dichten Wäldern, den drei abwechslungsreichen Seen Wutzsee, Gudelacksee und Vielitzsee und wartet nur auf Sie!
Viel Grün, bunte Blumen, klassizistische Häuser, gepflegte Straßen sowie verschiedene Freizeit- und Erholungseinrichtungen prägen das Stadtbild. Lindow ist im Zusammenhang mit dem Kloster Lindow um das Jahr 1200 herum entstanden und hat eine durchaus bewegte Geschichte. Heute präsentieren sich die Stadt und ihre Ortsteile in einem sauberen und gepflegten Kleid als erfolgreiche Urlaubsregion

Mehr lesen

 
 
Gransee in BrandenburgGransee
 
 

Bei genauerem Hinschauen werden Sie feststellen, dass Gransee vor allem bezüglich ihrer wechselvollen Geschichte so einiges Sehenswertes zu bieten hat. Insbesondere der eine ovale Form aufweisende historische Stadtkern, innerhalb der noch sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtbefestigung nach dem verheerenden Großbrand von 1711 größtenteils neu errichtet, konnte Dank der inzwischen 20 Jahre andauernden Stadtsanierung das einstige Image des „hässlichen Entleins“ ablegen. Die Granseer Altstadt hat sehr viel von ihrem einstigen Glanz und Fluidum zurück erhalten. Es lohnt sich sie zu erkunden.

Mehr lesen

 
 
Update: 19.08.2020
 
Hotel & Restaurant 'Am Alten Rhin'
Friedrich-Engels-Str. 12, 16827 Alt Ruppin, E-Mail: info@hotelaar.de
Wir akzeptieren
 
 
 
UP